Skil Pressure Control: weniger Druck, besseres Schleifergebnis

Skil Pressure Control: weniger Druck, besseres Schleifergebnis


Trinken Sie morgens gern frisch gepressten Orangensaft? Und drücken Sie beim Auspressen der Orangen sehr stark auf die Frucht, weil Sie denken, so schneller mehr Saft herauszuholen? Tatsächlich trifft das Gegenteil zu. Hoher Druck beim Auspressen der Orange verlangsamt der Motor der Saftpresse, so dass sie nicht ordnungsgemäß arbeiten kann. Was hat dies mit dem Schleifen zu tun?

Das gleiche machen die Menschen beim Schleifen. Sie denken, dass der Schleifer bei stärkerem Anpressdruck mehr Material abträgt.

Wieder ist das Gegenteil richtig. Der Motor des Schleifers kann blockieren und arbeitet dann nicht mehr ordnungsgemäß. Außerdem ermüden auch Sie, und es kommt zu Schmerzen in Händen und Handgelenken.

Deshalb hat Skil bei seinen Schleifern eine Anpressdruckkontrolle eingeführt. Das Prinizip ist ganz einfach. Unser Schleifer hat vier LEDs: zwei grüne, eine orangefarbene und eine rote. Die LEDs reagieren auf den Anpressdruck des Schleifers. Solange man im „grünen Bereich“ bleibt, arbeitet der Schleifer ordnungsgemäß, und man erhält das beste Schleifergebnis. Wenn die orange LED leuchtet, ist der Anpressdruck zu stark. Und wenn die rote LED leuchtet, muss der Druck wirklich verringert und dem Werkzeug die Arbeit überlassen werden. Warum sollten Sie sich abrackern, wenn das Werkzeug die Arbeit für Sie tun kann?

Link zum Katalog

Galerie anzeigen
Zum Seitenanfang

Impressum

© 2011-2016 Skil Europe, alle Rechte vorbehalten